Sonntag, 8. Mai 2016

Pinsel reinigen ganz einfach ♥



Jedes Mädchen, dass sich auch nur ein bisschen schminkt kennt es. Das Phänomen des dreckigen Pinsels oder Kosmetik-Schwämmchens. Es ist einfach hässlich, mehr kann man dazu auch nicht mehr sagen. Aber wieso denn sauber machen, der Pinsel funktioniert doch trotzdem weiter oder etwa doch nicht? Aus eigener Erfahrung würde ich dem sofort wiedersprechen. Zum einen ist es wirklich nicht gut für die Haut, es sammeln sich so viele Bakterien an, die möchte man echt nicht auf seiner Haut haben. Zum anderen fühlen sich die einzelnen Haare des Pinsels, als auch der Pinsel selbst auf der Haut nicht mehr schön weich oder frisch an, sondern einfach nur schwer. Außerdem kann der Pinsel die Farbe des Lidschattens oder die Foundation nicht mehr so schön aufnehmen. Wie auch, wenn er schon damit voll steckt. Daher schon 3 gute Gründe seinen Pinsel wenigstens alle 2 Wochen einmal baden zu lassen.  Dafür habe ich 2 Methoden. 


1.Methode
Die 1.Methode ist eher dafür geeignet, wenn es einmal schnell gehen soll, z.B. für Unterwegs oder wenn ihr einfach eure Lidschattenfarbe ändern wollt, denn vorher grau dann rosa macht sich nicht so schön. Ihr braucht hierfür nur ein altes Handtuch (geht auch mit einem Tempo oder Zewa), dazu noch einen Pinselreiniger oder eine Pinselseife und natürlich eure Pinsel. Hierbei solltet ihr wirklich keine 99ct Produkte kaufen, denn die sind oftmals nicht so pflegend wie sie aussehen, sie machen zwar den Pinsel sauber, aber oft auch kaputt. Daher lieber etwas tiefer in die Tasche greifen.
Als erstes solltet ihr eure Pinsel auf das Tuch legen. Tipp: Schraubt auf den Pinselreiniger einen Sprühkopf, spart etwas vom Produkt, aber funktioniert genauso gut. Dann sprüht ihr einfach vorne auf die Haare des Pinsels, streift ihn auf dem Tuch ab und er ist wirklich sauberer. Das reicht wenn es schnell gehen soll, aber ist dennoch keine Tiefenreinigung.


Mac Brush Cleaner - 20€ / 233ml
Da Vinci Reinigungsseife - 7,99€ / 40 g

2.Methode
Das ist die etwas Zeit aufwendigere Variante. Diese ist auch wirklich zur tiefen Reinigung gedacht. Dafür braucht ihr 2Schüsseln mit lauwarmen Wasser. Wichtig ist das ihr das Wasser nicht zu hoch macht, da nichts in den Übergang von Pinselhals auf Pinselstiel laufen soll. In einer der beiden Schüsseln tut ihr jetzt einfach Baby Shampoo hinein. Wichtig hierbei, das es wirklich Baby oder Kinder Shampoo ist, da dieses keine Stoffe enthält welche die Haare angreifen können. Genauso wenig sollte man ein Spülmittel verwenden, denn das macht die Haare spröde. Hat man diesen Schritt befolgt, muss man den Pinsel einfach in das lauwarme Wasser mit dem Shampoo tun, ein bisschen umrühren, aber nicht auf den Boden drücken, sondern vorsichtig drüber kreisen.
Vorher und Nachher
 Dann lässt man den Pinsel noch etwas einweichen, streift ihn kurz auf einem Zewa aus und legt ihn dann in das andere Wasser. Wenn man das mit allen Pinseln gemacht hat, sollte man sie abstreifen und in Form bringen und ab zum trocknen. Dabei sollte man die Pinsel etwas schräg legen, da wie eben schon erwähnt keine Flüssigkeit zwischen Hals und Stiel läuft und sich wohl möglich der Kleber löst und der Pinsel auseinander bricht. Tipp: Ein gutes extra ist ein Pinselreinigungs Handschuh, die das reinigen nochmal um einiges erleichtern.

Ich hoffe eure Pinsel sind nach den Tipps wieder sauber und weich. So dass das tägliche Schminken wieder einfach fällt♥

Keine Kommentare: